Timeline - oder was im Pott geschah...

Benutzeravatar
SL Sascha
Site Admin
Beiträge: 421
Registriert: Di Dez 06, 2016 5:10 pm

Timeline - oder was im Pott geschah...

Beitragvon SL Sascha » Mi Jan 11, 2017 1:44 am

Anfang September 2017 begann es. Es kam unerwartet und kein Warnsignal erreichte die Untoten, bevor es sie mit der Wucht eines Tzunamis traf. Es begann im Stillen und keiner wusste was es ausgelöst hatte oder wer dafür verantwortlich war...
Der Clan Ravnos begann sich über seine normalen Maßstäbe hinweg ungebührlich zu verhalten. Viele brachen zusammen, brabbelten unverständliche Sätze vom alten Hunger und dem Fürst der Diebe, der kommen und sie alle holen wolle. Andere des Geblüts verloren jedes Maß und jegliche Selbstbeherrschung. Ihr Blutdurst schien unstillbar und ihre Schimären schienen sich selbstständig zu machen. Dies hatte weltweit, gerade in den großen Städten und Ballungsgebieten fatale Folgen.Die Prinzen der Camarilla sahen sich zu drakonischen Maßnahmen gezwungen, um ihre Maskerade zu schützen. Im Sabbat ging man das Problem etwas effektiver an und löschte die Ravnos antitribu aus, die sich nicht unter Kontrolle bringen konnten.
Im Zuge dieses Chaos sah die Führung des Sabbat ihren Moment gekommen. Die Prinzen der Camarilla und ihre Erstgeborenen waren zu sehr abgelenkt und beschäfftigt, so dass das Schwert Kains einen vernichtenden Schlag an mehreren Fronten führen konnte. So wurden in Europa und Amerika mehrere Städte des Feindes in altbewährter Taktik überrannt und für den Sabbat erobert. Die Ahnen und ihre Marionetten hatten dem nicht viel entgegen zu setzen, da sie ihre Truppen und Ressourcen für die Wahrung der Maskerade aufbieten mußten.
Gelsenkirchen war das Hauptangriffsziel. Hier traf der Schlag des Schwertes mit unvermittelter Härte, während in den Nachbardomänen einzelne Rudel für Chaos sorgten, um eventuelle Verstärkungen zu verhindern. In nur zwei Nächten brachten die Rudel des Sabbat ihre Feinde zur Strecke und beanspruchten nun Stadt und Ruhm für sich.
Als der Staub sich legte, sahen die Prinzen in ganz Deutschland mit Bedauern und auch Furcht, was in dieser einen Woche geschehen war. Der Wahnsinn des Clans Ravnos hatte dem Schwert Kains Türen und Tore geöffnet. Gebiete gingen verloren und würden so leicht nicht mehr zu erobern sein. Der Sabbat hatte im Laufe einer Woche mehr Schlachterfolge errungen, als im ganzen Jahrzehnt zuvor.
Die Karten im Ruhrgebiet sind neu gemischt. Das Schwert Kains sendet seine jungen Mitglieder in die eroberten Städte, auf das sie sich beweisen sollen und ihren Wert für die Sekte definieren.


Die Woche des Chaos - Der Krieg beginnt.

Mittwoch, 08.09.2017

-Erstes Auftreten vereinzelter Verwirrter oder Amokläufer des Clans Ravnos und Ravnos antitribu. Prinzen und Bischöfe betrachten dieses Verhalten als individuelle Phänomene. Größere Städte beginnen mit Vertuschungen zum Schutz der Maskerade.

Donnerstag, 09.09.2017

-Der Wahnsinn greift im Clan Ravnos um sich. Es kommt zu Tumulten in der untoten und der sterblichen Gesellschafft, als Schimären sich selbstständig machen. Beide Sekten greifen hart durch.

Freitag, 10.09.2017

- Ein Video auf Youtube sorgt weltweit für Aufruhr. In Gelsenkirchen wird ein junger Roma gefilmt, der mit einer Machete bewaffnet durch die Innenstadt stürmt und wahllos Passanten angreift und niederstreckt. Es endet damit, dass der junge Mann über einem Opfer niederkniet und sein Gesicht im geöffneten Bauch vergräbt. Als er den Kopf hebt ist sein Mund fängebewährt und blutverschmiert.

- Die Camarilla läuft auf Hochtouren. Wer auch immer Einfluß nehmen kann, versucht die Medien auszubremsen oder durch falsche Informationen lahmzulegen. Eine halbe Stunde nach dem Hochladen des Videos brechen europaweit 7 Serverzentren zusammen, angeblich ein chinesischer Hackerangriff. Doch dank der modernen Medien ist das Video nicht mehr zu stoppen. Facebook, Twitter und Co. leisten ganze Arbeit dabei.

- Der Sabbat nutzt die Gunst der Stunde. Verfügbare Rudel, die keinen Ravnos antitribu in ihren Reihen haben, werden in Stellung gebracht und sterbliche Ressourcen in Bewegung gesetzt.

Samstag, 11.09.2017

- Die Offensive beginnt. Die Kainskinder in Gelsenkirchen werden ohne Vorwarnung angegriffen und fast ausnahmslos überrannt. Durch die abgestürzten Server am Vortag sind die Medien quasi lahmgelegt.

- Als einziges Widerstandsnest entpuppt sich das Vereinsheim des Fanclubs 1000 Feuer. Hier leisten ein paar Brujah und ihre Guhle erbitterten Widerstand.

- Der Wahnsinn greift um sich. Selbst diverse Malkavianer werden von der Woge des Wahnsinns erfasst und scheinen jegliche kontrolle zu verlieren. Ein Fakt, der die Camarilla härter trifft als den Sabbat.

Sonntag, 12.09.2017

- Die letzten Widerstandsnester werden ausgehoben. Das Vereinsheim der 1000 Feuer wird den Selben übergeben, nachdem man die Türen und Fenster verbarrikadiert hatte. Die Rudel tanzen um die Flammen und feiern ihren Sieg zur Melodie der Todesschreie von drinnen.

- Gezielt werden die letzten sterblichen Diener der Camarilla gejagt und getötet. Gelsenkirchen ist nun fest in der Hand des Schwertes.

- Die Nachricht aus Bangladesh, über verheerende Stürme und Naturkatastrophen und den Supergau eines Atomreaktors gehen hier in den Wogen des Krieges fast ungehört unter.

Montag, 13.09.2017

- Die letzten verbliebenen Ravnos gehen in einer furchtbaren Blutraserei aufeinander los. Der Clan und seine Antitribu rotten sich fast bis zur Bedeutungslosigkeit gegenseitig aus. Nur das Blut ihrer Clansgeschwister scheint die Raserei zeitweise stoppen zu können.

- Orakel und Medien weltweit, sterblich und untot, stoßen Prohezeihungen über den Fürst des Blutes, den Trickser der 13 aus. Er sei im Kampf mit einem Tiger, einem Kranich und einem Drachen gefallen.

- Ein Virus befällt das Internet. Sämtliche Geräte, die Online sind schalten sich für 30 Minuten ab und lassen sich nicht neu starten. Als das Problem sich wie von Geisterhand selbst behebt, sind alle Kopien von Videos,Chats und Foren, die den Status Quo gefährden spurlos verschwunden. Selbst seperate Datenträger, die zu dem Moment nicht am Netz waren ( DvD´s, externe Platten, USB-Sticks, etc.) sind leergefegt.

Dienstag, 14.09.2017

-Die Welt kommt zur Ruhe. Vereinzelt gibt es Nachriten über gewalttätige Ausschreitungen, welche aber von den Ordnungskräften schnell und entschieden beendet werden.

- Gelsenkirchen befindet sich nun entgültig in der eisernen Klaue des Sabbat. Junge Rudel schwärmen durch die Straßen, auf erfolgloser Jagd nach weiterer Beute.

-Mehrere Explosionen unter Tage zeugen vom Abzug der Nosferatu. Der Bau stürzt komplett zusammen. Nahe der Veltinsarena kommt es somit zu einem Tagebruch. Es werden kaum Menschen verletzt, da sich kaum wer auf die Straßen traute. Die Explosionen werden in der Öffentlichkeit als defekte Gasleitungen abgetan.

Mittwoch, 15.09.2017

- Der Staub legt sich. Die Camarilla im Ruhrgebiet schaut fassungslos auf die weltliche Zerstörung und den massiven Schaden, den ihre Maskerade genommen hat. Die umliegenden Domänen beginnen mit den Aufräumarbeiten vor der eigenen Tür, sichern ihr Gebiet in Richtung Gelsenkirchen ab.

- Der Sabbat feiert seinen Triumph mit einem Blutfestmahl aus gefangenen Guhlen und Kainskindern. Die Erzbischöfe erklären den Kreuzzug für erfolgreich beendet. Die Neustrukturierung der Sekte vor Ort beginnt.

Tage und Wochen danach

Der Sabbat beginnt sich einzuigeln. Dank großer Unterstützung der schwarzen Hand werden Spione enttarnt und hingerichtet, meist durch Diablerie. Schnell wird der Camarilla klar, dass es hier keinen schnellen Gegenschlag geben kann, noch zu sehr ist die Maskerade angeschlagen. Die wesentlich jüngeren und bei Weitem nicht so weltfremden Kainiten des Sabbat leisten ganze Arbeit bei der Erschließung der Stadt. Wo ein wenig Computerarbeit, Bestechung oder Erpressung nicht ausreichen passieren tragische Unfälle. Schnell gewöhnt sich die Stadt scheinbar an die neuen Herren in der Nacht.

ekskluzywne meble do sypialni ekskluzywne meble do sypialni ekskluzywne stoły stoły włoskie nowoczesne krzesła włoskie nowoczesne stoły włoskie nowoczesne

Zurück zu „Was bisher in Gelsenkirchen geschah“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron